WEBSITE-DATENSCHUTZERKLÄRUNG

nach Art. 13 der EU-Verordnung Nr. 679/2016

Die Firma Gruppo Cimbali S.p.A., mit Sitz in Binasco (MI) Via Manzoni 0017, Steuernummer und USt-ID 09052100154 („das Unternehmen“) verpflichtet sich die personenbezogenen Daten des Benutzers („Nutzer“) der Website  („Site“) https://www.faema.de/ zu schützen und als Datenschutzverantwortlicher dem Nutzer nach Artikel 13 der EU-Verordnung Nr. 679/2016 (General Data Protection Regulation, „GDPR“) Auskunft über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu erteilen. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für andere Websites von Dritten, die über Links auf der Site aufgerufen werden können. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung dieser von Dritten betriebenen Websites zur von ihnen ausgeübten Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN KÖNNEN VERARBEITET WERDEN

Die folgenden Daten des Nutzers (im Folgenden insgesamt als „personenbezogene Daten“ bezeichnet) können über die Site verarbeitet werden.

A) Navigationsdaten und Cookies

Die für den Betrieb der Website verwendeten Computersysteme und Softwareverfahren erfassen während des normalen Betriebs einige personenbezogenen Daten, deren Übertragung bei der Verwendung von Internet-Kommunikationsprotokollen erforderlich sind. Diese Informationen werden nicht erfasst, um mit identifizierten Personen in Verbindung gebracht zu werden. Allerdings könnten sie aufgrund ihrer Beschaffenheit durch die Verarbeitung und Verknüpfung mit Daten, die sich im Besitz von Dritten befinden, die Identifizierung der Nutzer ermöglichen. Zu dieser Datenkategorie gehören IP-Adressen von Computern mit denen sich die Nutzer mit der Website verbinden, URI (Uniform Resource Identifier)-Adressen der angeforderten Ressourcen, die Uhrzeit der Anfrage, die Methode mit der die Anfrage an den Server übermittelt wurde, die Größe der Antwortdatei, der Zahlencode mit dem der Status der vom Server gegebenen Antwort angegeben wird (erfolgreich, Fehler usw.) sowie andere Parameter, die das verwendete Betriebssystem betreffen. Diese Daten dienen ausschließlich dem Zweck, anonyme statistische Informationen über die Nutzung der Site zu erhalten und deren korrekte Funktion zu überprüfen. Sie werden nach der Verarbeitung sofort gelöscht. Die Daten können zur Feststellung der Verantwortlichkeit im Fall von möglichen Computerverbrechen gegen die Site verwendet werden.

Darüber hinaus verwendet die Site unserer Cookie-Richtlinie entsprechende Cookies.

B) Freiwillig vom Nutzer bereitgestellte personenbezogene Daten

Das Unternehmen verarbeitet einige personenbezogene Daten, die von den Nutzern freiwillig, auch durch Ausfüllen von entsprechenden Formularen bereitgestellt werden:

  • für die Anforderung von Informationen durch Ausfüllen des „Kontaktformulars “ auf der Site (Pflichtfelder: Vor- und Nachname, Firma, Land, Stadt, E-Mail-Adresse, Grund der Anfrage, Nachricht - freiwillige Felder: Telefon- und Mobiltelefonnummer);
  • für die Newsletter-Anmeldung (Pflichtfelder: Vor- und Nachname, Firma, Stellung, Kundentyp, E-Mail-Adresse - freiwillige Felder: Land, Region und Provinz);

oder personenbezogene Daten, die dem Unternehmen per E-Mail oder auf andere Weise unter Verwendung der, auf der Site angegebenen Kontaktdaten, übermittelt werden.

FÜR WELCHE ZWECKE WERDEN DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERWENDET

A) Zur Ausführung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen in Verbindung mit  der vom Nutzer durch Ausfüllen des in der Site vorhandenen „Kontaktformulars“ gestellten Informationsanfrage.

Das Unternehmen kann die personenbezogenen Daten des Nutzers zur Ausführung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen, zur Verwaltung und Beantwortung von Informationsanfragen, die durch Ausfüllen des in der Site vorhandenen „Kontaktformulars“gestellt wurden, verarbeiten.

Voraussetzung für die Verarbeitung: Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung oder Ausführung von vorvertraglichen Maßnahmen. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist zwingend erforderlich; bei Nichtbereitstellung kann das Unternehmen die Anfragen des Nutzers nicht beantworten bzw. die auf Anfrage des Nutzers zu treffenden vertraglichen Maßnahmen nicht ausführen.

B) Zustellung von Marketing-Mitteilungen.

Das Unternehmen kann die Kontaktdaten des Nutzers zu Marketingzwecken verarbeiten, um über automatisierte Kontaktmethoden (z.B. E-Mail) Informationen über die Produkte und Veranstaltungen betreffende Werbemaßnahmen bereitzustellen.

Voraussetzung für die Verarbeitung: ist die Einwilligung des Nutzers, die jederzeit unter den unten genannten Kontaktdaten widerrufen werden kann. Die Nichterteilung der Einwilligung hat keine weiteren Folgen, als die Unmöglichkeit für den Nutzer, Werbemitteilungen zu erhalten.

C) Um aufgrund von entsprechenden Gesetzen, Verordnungen oder EU-Richtlinien, durch Bestimmungen/Anforderungen von gesetzlich dazu befugten Behörden und/oder von Aufsichts- und Kontrollorganen vorgesehenen Pflichten, nachzukommen.

Das Unternehmen kann die personenbezogenen Daten des Nutzers zur Erfüllung seiner entsprechenden Pflichten verarbeiten.

Voraussetzung für die Verarbeitung: Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung. Die Bereitstellung personenbezogener Daten zu diesem Zweck ist zwingend erforderlich, da das Unternehmen andernfalls nicht in der Lage ist, bestimmten gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

D) Zur Verteidigung von Rechten im Rahmen von gerichtlichen, verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Verfahren und im Rahmen von Streitigkeiten, die sich aufgrund der angebotenen Dienstleistungen/Aktivitäten ergeben.

Das Unternehmen kann personenbezogene Daten verarbeiten, um seine Rechte wahrzunehmen oder um Maßnahmen zu ergreifen oder um Ansprüche gegenüber dem Nutzer oder Dritten geltend zu machen.

Voraussetzung für die Verarbeitung: berechtigtes Interesse des Unternehmens an der Wahrung seiner Rechte. In diesem Fall ist keine weitere entsprechende Bewilligung erforderlich, da das Unternehmen diesen weiteren Zweck ggf. durch die Verarbeitung der für die oben genannten Zwecke bereitgestellten Daten, die (auch aufgrund des Zusammenhangs, in dem die Daten erfasst wurden, der Art der Daten selbst und der angemessenen Garantien für deren Verarbeitung sowie dem Zusammenhang zwischen den oben genannten Zwecken und diesem weiteren Zweck) mit diesem Zweck vereinbar sind, verfolgt.

 

WIE UND WO WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN SICHER AUFBEWAHRT

Das Unternehmen ergreift angemessene Sicherheitsmaßnahmen, um den Schutz, die Sicherheit, die Vollständigkeit und die Zugänglichkeit der personenbezogenen Daten der Nutzer zu gewährleisten. Angemessene Sicherheitsmaßnahmen werden ergriffen, um den Zugriff, die Offenlegung, Änderung oder Löschung von personenbezogenen Daten durch Unbefugte zu verhindern.

Alle personenbezogenen Daten werden auf sicheren Computersystemen des Unternehmens (oder angemessen archivierten Ausdrucken) oder unserer Lieferanten gespeichert und sind entsprechend unseren Standards und Sicherheitsrichtlinien (oder gleichwertigen Standards unserer Lieferanten) zugänglich und nutzbar.

Das Unternehmen weist zudem darauf hin, dass personenbezogene Daten für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke ausschließlich innerhalb der Länder der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verarbeitet werden.

 

DAUER DER SPEICHERUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie es für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, oder für andere berechtigte und damit verbundene Zwecke erforderlich ist. Wenn daher personenbezogene Daten für zwei verschiedene Zwecke verarbeitet werden, werden wir diese Daten so lange speichern, bis der Zweck mit der längeren Zweckdauer abgelaufen ist. In jedem Fall werden wir personenbezogene Daten nicht mehr für den Zweck, dessen Zweckdauer abgelaufen ist, verarbeiten.

Personenbezogene Daten, die nicht mehr benötigt werden oder für deren Speicherung keine Rechtsgrundlage mehr besteht, werden unumkehrbar anonymisiert (und sind damit speicherbar) oder sicher gelöscht.

Navigationsdaten werden, außer zur Ermittlung von Straftaten durch die Justizbehörden, nicht im Portal gespeichert.

Die zur Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung verarbeiteten Daten dürfen, unter Einhaltung der gesetzlich vorgesehenen Verjährungsfristen, für die gesamte Vertragsdauer und in jedem Fall nicht länger als 10 Jahre lang gespeichert werden.

Für Marketingzwecke verarbeitete Daten können, ab dem Datum Ihrer letzten Einwilligung für diesen Zweck, 24 Monate lang gespeichert werden.

Sollte die Datenverarbeitung aus gerichtlichen Gründen erforderlich sein, werden diese, bis zum Ende der Frist innerhalb derer mögliche gesetzliche Ansprüche geltend gemacht werden können, gespeichert.

 

WER HAT ZUGANG ZU PERSONENBEZOGENEN DATEN

Entsprechend berechtigte Mitarbeiter des Unternehmens sowie externe Lieferanten (einschließlich Berater), die ggf. zum Datenverarbeiter bestellt wurden, können auf die personenbezogenen Daten der Nutzer zugreifen.

Wenn Sie die Liste der Datenverarbeiter und anderer Parteien, an die Daten übermittelt werden, einsehen möchten, können Sie sich unter den im Bereich „Kontakte“ angegebenen Kontaktdaten an das Unternehmen wenden.

 

DATENSCHUTZRECHTE

Jeder Nutzer kann, sofern seiner Anfrage die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, gegenüber dem Unternehmen von den folgenden Ansprüchen Gebrauch machen:

  • Auskunft und Berichtigung von ihn betreffenden personenbezogenen Daten;
  • Löschung der personenbezogenen Daten;
  • Berichtigung der personenbezogenen Daten der Nutzer, die sich im Besitz des Unternehmens befinden;
  • Widerruf der Einwilligung in Fällen, in denen die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht;
  • Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Nutzer;
  • Recht auf Erhalt einer Kopie der von den Nutzern dem Unternehmen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, in einem gängigen und maschinenlesbaren Format (Portabilität) sowie die Übermittlung dieser personenbezogenen Daten an einen anderen Dateninhaber.

Widerspruchsrecht: die Nutzer haben das Recht, der Verwendung der von dem Unternehmen verarbeiteten personenbezogenen Daten ganz oder teilweise zu widersprechen, sofern die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen zum Schutz von personenbezogenen Daten gegeben sind, z.B. wenn personenbezogene Daten für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet werden.

Falls der Nutzer eines der oben genannten Rechte ausübt, obliegt es dem Unternehmen, die Rechtmäßigkeit der Ausübung zu überprüfen. In der Regel erhält der Benutzer innerhalb eines Monats eine Rückmeldung.

Wenn der Nutzer der Meinung ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen das geltende Datenschutzgesetz verstößt, hat er das Recht, sich beim Garanten für den Schutz personenbezogener Daten unter Zuhilfenahme der unter https://www.garanteprivacy.it/ bereitgestellten Verweise zu beschweren oder entsprechende rechtliche Schritte einzuleiten.

 

KONTAKTE

Im Folgenden die Kontaktdaten des Unternehmens für Fragen und zur Ausübung der Datenschutzrechte:PEC: titolare.gdpr@pec.gruppocimbali.com; E-Mail: privacy@gruppocimbali.com

Weitere Informationen über unsere Dienstleistungen erhalten Sie unter folgender E-Mail-Adresse: privacy@gruppocimbali.com.

 

Zuletzt aktualisiert: Mai 2021